Lecker durch die Quarantäne

Leftover - kochbuch (40)

Aufgrund der aktuellen Situation hoffe ich noch mehr als sonst, dass es euch allen gut geht… Die Laune in unseren Städten ist gerade nicht die Beste, aber es liegt jetzt an uns das Beste daraus zu machen! Jetzt gilt es einfach ein wenig mehr zusammenzurücken und die Damen und Herren der höchsten politischen Ebene mal machen lassen!

Und wir, wir haben derweil alle etwas mehr Zeit als sonst. Zumindest die, die nicht in der medizinischen Versorgung unterwegs sind.

Ich habe auf jeden Fall gerade mehr Zeit als mir lieb ist und daher dachte ich mir, ich suche mir mal einen kleinen Zeitvertreib!

Also lade ich euch ein in den nächsten Wochen regelmäßig auf meinem Instagram Account und bei LinkedIn vorbei zu schauen oder aber hier meine Homepage zu frequentieren – da heißt es nämlich auf unbestimmte Zeit (hoffentlich nicht allzu lang aber auf jeden Fall die nächsten Wochen): “Lecker durch die Quarantäne!”

Neulich habe ich ja schon (noch leicht sarkastisch) auf der ein oder anderen Plattform über Hamsterkäufe geschrieben und vor allem darüber, wie man mit kleinen Tipps und Tricks Lebensmittel länger am Leben erhält. Denn gerade in dieser Zeit, die wohl noch die ein oder andere Überraschung für uns bereithalten wird, ist ein schonender Umgang mit unseren Ressourcen von unverzichtbarem Wert.

Keine Woche nach dieser Veröffentlichung finden wir uns in einer Situation wieder, die viele von uns vor einigen Wochen noch belächelt haben – aber plötzlich ist das Lieblingsrestaurant geschlossen und man sitzt im Homeoffice respektive Daheim fest – der ein oder andere bereits seit einer Woche – und plötzlich ist die Lieblingspizza gar nicht mehr so geil.  Aber hier kann Abhilfe geschafft werden.

In den nächsten Wochen werde ich hier täglich ein neues Rezept veröffentlichen, mit dem ihr ein wenig Farbe in euren quarantänisierten Alltag bringen könnt. Aktuell haben noch alle Lebensmittelgeschäfte offen – wenn auch kaum noch Lebensmittel im Angebot, da alles gehamstert wurde – also können wir derzeit noch aus dem Vollen schöpfen.

Ich werde versuchen, schnelle, leckere und einfache Lunch Gerichte festzulegen, da gerade für alle im Home-Office Befindlichen eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung von großer Wichtigkeit ist. – An dieser Stelle sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass ein wenig Bewegung (insbesondere an der frischen Luft – oder zumindest am offenen Fenster) auch recht gesundheitsfördernd sein soll.

Nun noch ein paar Worte für den allgemeinen Umgang mit meinen Rezepten: Sie sind in der Regel ohne genaue Angaben, wie bspw. 117ml davon oder 3,5 EL hiervon, und kommen auch hervorragend ohne aus. Die Pedanten unter euch werden jetzt vielleicht die Augen verdrehen und verzweifelt ihren Kopf auf den Küchentresen fallen lassen – ABER! – Hier ein kleiner Vorschlag: Nutzen wir doch die Gelegenheit, in der wir gezwungen sind selbst zu kochen, einfach dazu, kochen wieder zu erlernen und versuchen das Ganze mal intuitiv! Denn wann haben wir schon mal so viel Zeit dafür wie jetzt?

Denn:

  1. a) ist intuitives Kochen nicht schwer und 
  2. b) wenn wir etwas verhauen, dann schmeckt es nur uns nicht, da Leute einladen unter Umständen bald per Verordnung verboten werden könnte und gerade nicht so gern gesehen ist.

 

Also dann – alles Gute und bis bald!

 

Bild von Vivi D´Angelo