Eine kleine Kritik

Schuster bleib bei deinen Leisten… vor allem zum Sonntag!

Deswegen versuche ich hier nicht weitreichende journalistische Arbeit zu machen, sondern das, was ich kann und wofür ich mittlerweile recht bekannt bin… zumindest bei den mich umgebenden Menschen… genau: meckern…. Meckern kann er, der Bengel… den ganzen lieben langen Tag… über die MVG, über kalten Kaffee, zu fettige Pizzen, Menschen im Einzelnen und natürlich Menschen im Allgemeinen. Wobei ich, um es mit den Worten Bukowskis zu sagen, nichts gegen Menschen habe. Ich bin jedoch glücklicher, wenn sie mich nicht umgeben.

Heute eine kleine Kritik an die Vernunft.

Oder eher eine Kritik an die Kritik – oder besser: die nicht vorhandene Kritik – und das selbst beweihräuchern verschiedener Branchen.

Aber wenn ich sage, seid vernünftig, dann wäre es auch wiederum eine Kritik an die Vernunft, da ich eben an diese appelliere.

Also… bitte seid vernünftig und kritisiert, wenn ihr Kritiken schreibt. Es ist nicht sonderlich hilfreich und zwar für niemanden, wenn man etwas schön malt, weil Nettes und Schönes in den sozialen Medien weithin besser und schneller Verbreitung findet.

Leider wird die Kritik, die ich persönlich für eine wahre literarische Kunstform halte, im Rahmen der Gastronomie mehr und mehr verfälscht. Meiner Meinung nach aus Angst vor den Konsequenzen. Wer nicht mitzieht und sich über gastronomische Neuigkeiten mit positiven Rezensionen überschlägt, fällt hinten runter.

Wenn dann doch mal tatsächlich jemand kritisiert, weiß kaum jemand mehr damit umzugehen.

Kritik ist nicht immer etwas Schmeichelhaftes, nicht zwingend etwas Schönes, aber gut geschrieben und konstruktiv ist eine Kritik weitaus hilfreicher als geschmeichelte Worte, um sich als „Kritiker“ selbst besser zu positionieren. Konstruktive Kritik kann produktiv sein. Sollte sogar produktiv genutzt werden. Nur so kommt man doch weiter.

Wer auch immer sich da draußen jetzt angesprochen fühlt…

Das war jetzt meine Kritik – oder doch eher ein Appell?

Schönen Sonntag euch allen!

Euer Vince