Watch That Beef!

Zusammen mit meinem Lieblingslandwirt Georg Niedermair vom Gut Spielberg rufen wir ein neues Projekt ins Leben, dass es, zumindest in meinem näheren Umfeld, so nicht noch einmal gibt!

Wir zeigen euch was ihr esst! Nicht das Rind stellvertretend für das Steak! Sondern unser Rind, mit dem außergewöhnlichen Namen „356“ stellvertretend für alle Rinder!

„Watch that Beef“ begleitet „356“ in Film / Foto und Story durch das gesamte Leben bis hin zum Tod und darüber hinaus bis zum zubereiteten Gericht auf dem Teller…

Wir geben Euch die Möglichkeit in regelmäßigen Abständen dem lieben Tier beim Wachsen und Herumtollen zuzuschauen… wie es mit seinen Kameraden auf der Wiese spielt, schläft, frisst, pisst und kackt – und dann letztendlich den Prozess von der Weide zur Schlachtung, Weiterverarbeitung und schließlich zum Teller aufzuzeigen.

Am Ende dieses Projektes, was gleichbedeutend das Ende von „356“ ist, steht ein Pop up-Restaurant, in dem ausschließlich dieses Tier ganzheitlich in verschiedenen Menüs verwertet wird.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass hinter dem Stückchen Fleisch auf dem Teller ein Lebewesen steckte…

Nachvollziehbarkeit in Reinform…